Stacey Lockyer

Stacey erwarb ihren Bachelor-Abschluss in Biologie mit Psychologie an der Royal Holloway, University of London, und studierte anschließend einen MSc in Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften an der Universität Reading. Stacey verbrachte die nächsten zwei Jahre als Forschungsassistentin mit der Untersuchung der Manipulation von Nahrungsfetten und Herzerkrankungsrisikomarkern, bevor sie ihre Doktorarbeit über Olivenpolyphenole begann. Nach ihrer Promotion arbeitete Stacey als Forschungsstipendiatin am Royal College of Physicians und führte systematische Übersichtsarbeiten für die Entwicklung von NICE-Richtlinien durch, bevor sie im Juni 2015 als Ernährungswissenschaftlerin zur BNF kam. Im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der BNF nimmt Stacey an der Medienkommunikation teil und arbeitete am EU-Projekt BACCHUS mit, das sich auf gesundheitsbezogene Angaben im Zusammenhang mit Polyphenolen, bioaktiven Peptiden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen konzentrierte.

Publikationen

Lockyer, S., & Rowland, I. (2014). 'Authorised EU health claims for polyphenols in olive oil'. In M.J. Sadler (ed.), Foods, Nutrients and Food Ingredients with Authorised EU Health Claims, Woodhead Publishing, pp. 212-228.

 

Lockyer, S., Spiro, A., & Stanner, S. (2016). 'Dietary fibre and the prevention of chronic disease: Should health professionals be doing more to raise awareness?'. Nutrition Bulletin 41 (3): 214-231.